Susili - Person - Bilder - Bettina - Lucy - Nelli + Laura - Gehirnblutung - Geistesblitze - Epilepsie - Texte - Kunst - Pop Art - Blog - Susanne fragt ... - Rätselbuch der Renaissance

Eltern - Lebenslauf - Kindheit + Jugend - Interessen 1 - Interessen 2 - Besonderes - Bewegendes - Was ich nicht mag - Gästebuch - Impressum - Datenschutzerklärung

bewegendes
 

Der Tag, der mein gesamtes Leben veränderte,

war der 18. Mai 2000

Und eines sei abschließend noch erwähnt: das wäre die Frage, wer denn überhaupt den Notarzt verständigt hat. Nein, das war nicht mein damaliger Ehemann, sondern meine Internistin und Sportmedizinerin Heide Haase, mit der ich grad telefonierte, den Anfall am Telefon bekam, mich mit dem Telefonkabel erdrosselte, sie mich röcheln hörte, und dann von ihrer Praxis aus, den Notarzt zu mir in die Wohnung schickte.
Liebe Heide, hab ganz herzlichen Dank.

... mein Lieblingslied ...

osterglocke

2006, die erste Osterglocke

im Garten vor der Hauswand

passend zu:

"Dat du min Leevsten büst"

einem Lied

aus

Schleswig-Holstein

von vor 1895

 

gesungen von

Godewind

Dat du min Leevsten büst,
Dat du woll weeßt.
|: Kumm bi de Nacht,
Kumm bi de Nacht,
Segg mi wat Leevs. :|
Kumm du üm Middernacht,
Kumm du Klock een!
|: Vader slöpt,
Moder slöpt,
Ick slap aleen. :|
Klopp an de Kammerdör,
Fat an de Klink!
|: Vader meent,
Moder meent,
Dat deit de Wind. :|
Kummt denn de Morgenstund,
Kreiht de ol Hahn.
|: Leevster min,
Leevster min,
Denn mößt du gahn! :|
Sachen den Gang henlank,
Lies mit de Klink!
|: Vader meent,
Moder meent,
Dat deit de Wind. :|

Mehr Lieder der bezaubernden Gruppe Godewind: http://www.godewind.de

 

... mein Lieblingsgedicht...

mit einem ganz lieben Gruß an Dieter aus Toronto / Canada

cdf

Mondaufgang

von

Caspar David Friedrich 1822

passend

zum folgenden Gedicht:

Min Jehann

ein Gedicht von Klaus Groth,

 

vertont von Ina Müller

Min Jehann
Ik wull, wi weern noch kleen, Jehann,
Do weer de Welt so grot!
Wi seten op den Steen, Jehann,
Weest noch? bi Nawers Sot.
An Heben seil de stille Maan,
Wi segen, wa he leep,
Un snacken, wa de Himmel hoch
Un wa de Sot wul deep.
Weest noch, wa still dat weer, Jehann?
Dar röhr keen Blatt an Bom.
So is dat nu ni mehr, Jehann,
As höchstens noch in Drom.
Och ne, wenn do de Scheper sung
Alleen, int wide Feld:
Ni wahr, Jehann? dat weer en Ton!
De eenzige op de Welt.
Mitünner inne Schummerntid
Denn ward mi so to Mod.
Denn löppt mi’t langs den Rügg so hitt,
As domals bi den Sot.
Denn dreih ik mi so hasti um,
As weer ik nich alleen:
Doch allens, wat ik finn, Jehann,
Dat is – ik sta un ween.

 

Hochdeutsche Übersetzungshilfen:

Bom (Boom) = Baum
dar (daar) = da, dort
deep = tief
do = dann, damals, da
dreih = drehe
Drom (Droom) = Traum
he = er
Heben (Heben, Heven) = Himmel
Jehann = Johannes
hitt = heiß
leep = lief
löppt = läuft
Maan = Mond
Mod (Mood) = Mut
Nawer (Naver, Naber) = Nachbar
röhr = rührte (sich)
Rügg = Rücken
Scheper (Scheper) = Schäfer
Schummerntid (Schummerntied) = Dämmerung
segen (sehgen) = sahen
seil = segelte
seten (seten) = saßen
snacken = redeten, plauderten
Sot (Soot) = Brunnen
sta (stah) = stehe
sung = sang
wa (wa’, wat) = was, wie
ween = weine
weern = waren, waren
wull = wollte
 

Mehr tolle Lieder von Ina Müller finden sich hier: http://www.inamueller.de/

 

... meine Lieblingsbildanimation ...

Ich habe von Living Earth Erdbilder vom 15.10. heruntergeladen. Anschließend habe ich daraus diese gif-Animation erstellt.

Passend dazu sind die Vier Jahreszeiten von Antonio Vivaldi. Euch einen schönen Hör- (3,8MB) und Sehgenuß (3,5MB)

Sommer
 
Presto Tempo impretuoso d'estate

erde

 

Die liebe Bettina hat eine eigene Seite bekommen:

Bettina

 

22.02.2023 Laura wollte nicht mehr

gestern hab ich noch beim asthmaanfall zu ihr gesagt: laura, das ist deine entscheidung. ich entscheide nicht, daß christine dir die finale spritze geben soll.
dann kam um 2:45 uhr christine wegen lauras asthma und niereninsuffizienz mit den 3 typischen aufbau-, vitamin- und depotasthmaspritzen.
christine hat ihr die 3 spritzen gegeben, dann ist laura vom sessel gesprungen, saß im flur, hat einen klassischen epileptischen grand mal anfall bekommen,

ich sagte dann “jesus christus erbarme dich meiner für laura.”

dann hat laura sich entschieden, nicht mehr zu wollen. und dann ist sie zu ihren freunden über die regenbogenbrücke gegangen.

christine hat lauras leichnam in einem kissenbezug mit in die praxis genommen.

nelli und ich sind traurig.

 

... mein lieber Freund Herbert ...

ist nach schwerer Krankheit im Alter von 75 Jahren am 21. Oktober 2020 gestorben.

Lieber Herbert, du warst so unglaublich "echt" katholisch,

ein Superfan von sämtlichen Hörbüchern und lauten Sportwagenmotoren und interessiert an wirklich allem.

Leider wurdest du im Laufe der Zeit immer blinder, und hattest echt keine Freude mehr am Leben.

Du warst von Anfang an mein treuester Homepagefan und immer wieder zu begeistern.

Ich vermisse dich und all unsere Telefonate sehr.

Mögest du in Gottes katholischem Arm in Frieden ruhen.

Vielleicht kann ich dir einen kleinen Gefallen tun, und du hörst mal zu:

 

 

... meine älteste liebe Freundin Annette ...

wurde am 4. Juli 2019 im Alter von 53 Jahren aus dem Leben gerissen.

Wir sind unfassbar traurig, vertrauen aber darauf, daß jede Seele unsterblich ist.

Alles Liebe und Gute für Dich in der Ewigkeit liebe Annette.

annette

 

 

Bettinas liebe Mama Marlene

hat uns am 13. Januar 2018 im Alter von 84 Jahren verlassen.

In tiefer Trauer, aber auch in der Hoffnung, dich an einem schönen Ort zu wissen,

wo sich alle unsere lieben verstorbenen Menschen und Tiere wiedersehen,

werden wir dich immer lieb haben und in unseren Herzen tragen.

Matthias Claudius

Abendlied

(gesungen von Renate und Werner Leismann)

marlene

 

 

... meine liebe Freundin Marlies ...

ist am 8. November 2014 zu ihrer letzten Reise aufgebrochen.

Wir sind ganz doll traurig.

Schlaf gut liebe Marlies

Manfred Siebald
 
Ich gehe weiter

Marlies

 

... und schliesslich habe ich mich getraut, eine Autobiografie zu schreiben:

autobio

40 Jahre Epilepsie - meine Autobiografie.
„Susanne, du kannst ja machen, was du willst, aber wenn du meine Meinung hören willst …“
Veröffentlichungsdatum: 12. November 2016

Ich durfte alles und habe oft teuer bezahlt
von Susanne Albers
Format: Softcover
Bindung: DIN A5 hoch
Seitenzahl: 144 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-7418-6615-9
Verkaufspreis: 12,00€

Amazon und weitere Händler:https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_nos

Als ebook mit epub Datei:
ISBN: 978-3-7418-6618-0
Verkaufspreis: 4,99€

https://www.epubli.de/shop/buch/Ich-durfte-alles-und-habe-oft-teuer-bezahlt-Susanne-Albers-9783741866180/57708

Als Hörbuch frei hier auf meiner Homepage